Moderner Wohnzimmerinnenraum - 100 Fotoideen

Das ehrenwerteste Zimmer im Haus. Sie trifft den Haushalt nach einem anstrengenden Arbeitstag, hilft ihm, sich zu entspannen, auszuruhen und sich zu erholen. Und zu besonderen Familienterminen - es heißt Gäste willkommen, verzaubert sie mit Komfort, unterhält. Das Innere des Wohnzimmers sollte für jeden, der es betritt, so attraktiv wie möglich sein. Traditionell muss es dem Dreieck entsprechen: Ästhetik-Gemütlichkeit-Funktionalität.

Die Gestaltung des harmonischen Raumes des Wohnzimmers richtet sich zunächst nach dem Stil des Raumes, seinem Hauptzweck und kümmert sich erst dann um die Füllung. Gleichzeitig berücksichtigen sie natürlich die natürliche Beleuchtung des Raumes, seine architektonischen und technischen Fähigkeiten sowie das Vorhandensein anderer Räume und die Besonderheiten ihrer Gestaltung. Verbringen Sie es in mehreren Schritten.
Weiter auf jeden von ihnen im Detail.

Bestimmen Sie den Stil

Die harmonische Verbindung von architektonischen Elementen mit Inhalten, unterstrichen durch die richtige Platzierung von Akzenten mit Hilfe von Farbe und Licht, ist ein gängiger Stil des Raumes. Beim Aufbau eines bestimmten Stils muss man auf jeden Fall die Individualität eines jeden Haushalts, seine Geschmackspräferenzen, Träume und Eigenschaften der Charaktere berücksichtigen.

Das Wohnzimmer ist ein besonderer Raum, daher kennt der Stil hier keine Grenzen. Sein Design ist in jedem der berühmten Stile möglich. Darüber hinaus können wir durch das Konzept, einen Raum gleichzeitig zu konstruieren, sowohl eine einheitliche Stillösung für den gesamten Raum als auch verschiedene Stilrichtungen für jede seiner Zonen implementieren.
Erinnern Sie sich an die Merkmale der berühmten Einrichtungsstile.

Zeitlose Klassiker

Der Luxus englischer Klassiker eignet sich am besten für erfolgreiche Menschen, die es bereits geschafft haben, sich im Leben zurechtzufinden. Charakteristische Elemente dieses Stils sind klare symmetrische Formen und korrekte Proportionen. Die klassische Wohnraumgestaltung erfordert großzügige Räume sowie außergewöhnlichen Geschmack. Kein Ersatz ist hier absolut inakzeptabel.

Das traditionelle Element des klassischen Interieurs ist ein Kamin. Zu den Elementen, die den Raum füllen, gehören häufig antike Kommoden und Bücherregale. Möbel aus Edelholz, edle Veredelungsmaterialien, schwere und sehr teure Textilien. Ergänzt elegant das Bild eines luxuriösen, gut gewählten Dekors.

    

Demokratischer Schmutz

In dieser Richtung ist die europäische Eleganz eng mit der Einfachheit und Unprätentiosität der Situation verbunden. Das Design des Wohnzimmers im Grunge-Stil unterscheidet sich vom bisherigen Mangel an Luxusaccessoires. Das Finishing wird einfacher und teure Möbel und Dekorationen werden durch günstigere, aber nicht weniger schöne, raffinierte Gegenstücke ersetzt.

Neben neuen ist die Verwendung alter, restaurierter Objekte erwünscht. Einfarbige Tapete. Es zeichnet sich durch die Verwendung praktischer Elemente wie kleine Klappsofas oder schmale Ablagen aus. Darüber hinaus sind in einem ähnlichen Wohnraum absolut geeignete Zierpflanzen in Töpfen.

    

Modisches Loft

Stil "Loft", was die Umwandlung von Industriegebäuden in Wohngebäude impliziert. Loft Interieur - ist vor allem Backstein oder Betonwände sowie geräumige Räume. Diese Metall-, Glas- und Altholz-Texturen als Finish, sowie die minimale Anzahl von Teilen.

Der Boden sollte aus Holz sein, ähnlich wie die Deckenbalken. Vorhänge oder Gardinen fehlen. Möbel und Accessoires für ein ähnliches Interieur nehmen einheitliche Töne auf. Ähnlich wie die Farbe der Wände oder im Kontrast zu ihnen. Der ideale Füllraum hier dient Antiquitäten. Bei der Planung der Beleuchtung ist es ratsam, anstelle des zentralen Kronleuchters geschlossene Seitenquellen zu verwenden.

    

Warme Provence

Leichtigkeit und Charme, Zärtlichkeit und Charme - so lässt sich diese Gestaltungsrichtung kurz beschreiben. Die Leute bevorzugen ihn weich und charmant, Träumer und Romantiker. Die Gestaltung des Wohnzimmers erfolgt in hellen und sanften, meist pastelligen Tönen. Ornamente verwenden Blumen, seltener - einen Käfig oder einen Streifen.

Möbelelemente sind einfach, mit strengen klassischen Formen. Must-aged, vintage. Darüber hinaus können Sie Rattan-Strukturen sowie Schmiedeelemente verwenden. Textilien - ausschließlich aus natürlichen, natürlichen Materialien. Zubehör "antik", gealtert, vintage.

    

Cooler skandinavischer Stil

Das Wohnzimmerdesign im skandinavischen Stil zeigt sich im Vergleich zum Vorgänger in schlichteren und zurückhaltenderen Formen sowie in kühlen nordischen Farben. Traditionelle Naturmaterialien wie Stein oder Holz werden harmonisch mit Glas oder verchromtem Metall kombiniert. Der Raum ist mehr frei.

Dank der offenen, nicht vorgehängten Fenster lässt sich der Raum leicht mit Tageslicht füllen. Das Farbschema ist weiß mit Schattierungen von bläulich, perlgrau oder milchig. Die Möbel sind überwiegend aus Holz, es sind jedoch auch Variationen mit Metall, Rattan oder Kunststoff möglich. Und vor allem funktional. Textilien verwenden natürliche. Der Zubehörraum ist nicht überlastet.

    

Öko-Stil: näher an den Wurzeln, näher an der Natur

Der ökologische Stil stammt aus den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts und ist seitdem praktisch nicht aus der Mode gekommen. Die wichtigsten Akzente in diesem Bereich sind natürliche Materialien, die sich positiv auf die menschliche Gesundheit auswirken. Mit diesen Designlösungen fühlen Sie sich der Natur auch unter den Bedingungen der modernen Metropole viel näher.

Bei der Ausrüstung wird oft Putz oder ruhige Tapetenfarben verwendet. Um den Boden zu bedecken, wählen Sie warmes Holz oder kalte Keramik. Wohntextilien werden aus natürlichen Materialien bezogen. Die Verwendung von Elementen der Tierwelt ist willkommen. Zierpflanzen, ein Aquarium mit Bewohnern der Tiefe oder ein Kamin mit natürlichem Brennstoff können leicht die semantischen Zentren für die Gestaltung dieses Wohnzimmers werden.

    

Osten ist eine heikle Angelegenheit

Orientalische Motive des Wohnzimmers sind ein Modetrend im Design. Die japanische Tradition, den Raum in der europäischen Interpretation zu dekorieren, ermöglicht es uns, die angenehmste Atmosphäre zum Entspannen in der Halle zu schaffen. Der Stil ist geprägt von satten Farbtönen, viel Gold, niedrigen Möbelelementen und authentischen Accessoires.

Textiles Design ist leicht, Materialien - natürlich: Holz, Leder, Keramik. Das Farbschema enthält alle Schattierungen, die die Elemente der Natur symbolisieren: Luft, Feuer, Erde oder Wasser. Das Licht im Raum sollte gedämpft sein. Aus diesem Grund ist es ratsam, Deckenbeleuchtung abzulehnen und farbige Stehlampen oder Wandleuchten zu bevorzugen.

    

Kleines Wohnzimmer

Manchmal stellt das Wohnzimmerdesign die Aufgabe, einen kleinen Raum in einen mega-funktionalen Raum zu verwandeln. Löse ihre Techniken und hilf dem Minimalismus. Charakteristische Merkmale des Stils sind Prägnanz und Reinheit der Linien, neutrale Farben und asymmetrische Formen.

Der Innenraum des Wohnzimmers verwendet ein Minimum an Möbelelementen und Dekor.

Oberflächen aus glänzendem Glas oder Metall. Geben Sie dem Raum ggf. Dynamik, verwenden Sie helles Zubehör. Und es kann mit Hilfe von Farbe oder Licht in Funktionsbereiche unterteilt werden.

    

Stilvoller Eklektizismus

Aber wenn der Raum nicht in einem einzigen Stil dekoriert werden soll, hilft der Eklektizismus. Diese Richtung wird am häufigsten von Menschen gewählt, die einen hervorragenden, kreativen und liebevollen Ansatz zur Lösung von Problemen verfolgen. Hier können Sie das originelle Dekor problemlos mit allen bequemen und ungewöhnlichen Möbeln kombinieren. Damit die Einrichtung des Wohnzimmers aber nicht wie eine Lagerhalle wirkt, sind mehrere Nuancen zu berücksichtigen.

Zunächst benötigen Sie einen einfachen Hintergrund. Daher wählte der Schatten für die Wände neutral. Darüber hinaus sollten alle Möbelelemente eine gemeinsame Note haben, die zum verbindenden Element dieses Ensembles wird: eine ähnliche Farbe, Struktur oder Polsterung. Gleiches gilt für Zubehör.

    

Space Zoning

Um den Raum des Hauptraums zu schaffen, der für jeden Bewohner funktional und am bequemsten ist, verwenden erfahrene Designer das Zoning. Seine Verwendung ist für große, geräumige Wohnzimmer und für kleine Räume gleichermaßen produktiv. Im ersten Fall sorgt diese Technik für Gemütlichkeit, im zweiten für maximale Funktionalität.

Bei einer großzügigen Raumaufteilung wird bei der Gestaltung des Wohnzimmers berücksichtigt, dass jeder, der dort eintritt, eine abgeschiedene Ecke mit dem größten Komfort vorfinden kann. Wenn die Fläche klein ist, hilft die rationelle Nutzung ihrer Quadratmeter, den Raum produktiver zu interpretieren, um das für den Haushalt am besten geeignete Design zu schaffen.

Zonenoptionen

Qualitativ gestaltete Innenräume treten am häufigsten bei Verwendung der folgenden Zonenvarianten auf:

  • Mit einer Küche. Welcher Teil kompakter sein soll, hängt von den Wünschen des Haushalts ab. Aber zum Kochen war das bequemer, der Küchenbereich ist näher am Fenster platziert.
  • Mit einem Esszimmer. Äquivalente Zonen. Ihre Platzierung richtet sich ausschließlich nach den Geschmackspräferenzen der Eigentümer. Aber jeder von ihnen braucht genug Platz für die Anordnung.

  • Bett in der Halle. Die Option, die am häufigsten bei der Gestaltung einer kleinen Wohnung verwendet wird. Das Schlafzimmer befindet sich auf der gegenüberliegenden Seite des Raumes vom Eingang.
  • Kinderbereich im Innenraum des Wohnzimmers. Dieses Designkonzept beinhaltet eine gründliche Analyse, wo genau die Spielzeuge und Dinge der Kinder hingehen sollen. Und es ist auch notwendig, der jüngeren Generation komfortable Bedingungen für Spiele und Aktivitäten sowie für die Erholung zu bieten. Wenn die Kinder klein sind, ist es außerdem sehr wichtig, dass der Bereich gut sichtbar ist.
  • Mit einem Schrank. Sie geben ihm eine kleine Fläche, weil der Tisch und der Arbeitsstuhl nicht viel Platz einnehmen. Es ist aber sehr wichtig, dass hier ein Fenster ist.
  • Mit der Bibliothek. Hier ist es wie im vorherigen Fall sehr wichtig, Lichtquellen zu haben. Regale oder Bücherschränke können großartige Trennwände sein.

Grundtechniken

Die Zonierung des zentralen Raumes des Hauses erfolgt mit Hilfe verschiedener Abscheider. In den meisten Fällen hängt die Wahl des Empfangs von der Größe des Raums, den Merkmalen der unterteilten Zonen sowie der physischen Präsenz der erforderlichen Elemente ab. Erfahrene Designer weisen mehrere Unterteilungsgruppen zu. Betrachten Sie jeden von ihnen genauer.

Wände und Trennwände

Trennelemente dieser Gruppe sind stationär und werden häufig großflächig eingesetzt. Sie sind gut zoniert, so dass Sie ein Design-Projekt des Wohnzimmers ursprünglich heller durchführen können. Und sie können leicht zu einer Art "Highlight" des Innenraums werden. Besonders wenn man dort ein Aquarium oder einen Farbbildschirm einbaut.

Wenn wir über die Minuspunkte sprechen, belasten diese Teiler den Raum und reduzieren ihn auch optisch erheblich. Darüber hinaus verbergen sie in unterschiedlichem Maße die natürliche Beleuchtung und erfordern auch erhebliche Budgetzuweisungen.

Die Nutzung einer solchen Zoneneinteilung ist am besten geeignet, um einen Erholungsbereich, ein Büro oder einen Schlafplatz zu trennen.

Bildschirme, Vorhänge oder Jalousien

Diese Gruppe von Begrenzern ist ein Sonderfall der vorherigen. Die positiven Aspekte seiner Verwendung umfassen die Fähigkeit, nur bei Bedarf zu haben. Abhängig von der Situation können solche Konstruktionen ein Hindernis für die natürliche Beleuchtung sein oder auch nicht und können den Raum leicht verändern.

Dies ist eine großartige Budgetoption, wenn es darum geht, das Bett oder die Kinderecke zu trennen. Darüber hinaus ist es eine gute Idee, den Küchenbereich vor neugierigen Blicken zu verbergen oder den Erholungsbereich komfortabler zu gestalten. Das Design solcher Trennwände kann problemlos im selben Stil gewählt werden wie die übrigen Textilien oder Accessoires im Raum.

Fußböden und Decken

Mehrebenen-Boden- und Deckenkonstruktionen, verschiedene Muster und Dekorationen der Decke oder des Bodens können ebenfalls perfekt für die Zonierung verwendet werden. Verschiedene Materialien, Farben und Texturen erfüllen diesen Zweck perfekt. Der Übergang zwischen den Zonen erfolgt reibungslos und nur optisch, da hier keine physikalischen Barrieren existieren.

Eine solche Zoneneinteilung verhindert nicht das Eindringen von Sonnenlicht. Außerdem bleibt der Raum offen und leicht. Diese Methode kann verwendet werden, um die Küche, den Essbereich oder das Bett zu isolieren. Aber im letzteren Fall ist er nur in Familien mit offenen, vertrauensvollen Beziehungen gut.

Verschiedene Ausführungen

Ein weiterer optischer Teiler sind die unterschiedlichen Oberflächen für verschiedene Bereiche desselben Raumes. Und Sie können hier sowohl auf den Kontrast des oberen Teils von unten als auch auf eine hellere Auswahl eines bestimmten Bereichs spielen. Ein weiterer wichtiger Faktor sind die künstlichen und natürlichen Lichtquellen.

Eine solche Zonierung erlaubt Ihnen natürlich nicht, Ihren eigenen Winkel zu erwerben. Aber es erweitert die allgemeinen Grenzen optisch, so dass es am besten für Räume mit einem kleinen Quadrat geeignet ist. Auf diese Weise können Sie eine Kinderecke, ein Arbeitszimmer oder eine Bibliothek auswählen und den Essbereich hervorheben.

Möbelstrukturen

Diese Unterteilungsgruppe ist für alle Variationen der Zoneneinteilung wirksam. Ihre Verwendung hilft, leicht abgelegene Inseln im Wohnzimmer zu schaffen. Die Trennelemente können dabei sowohl die Möbel selbst als auch der Raum zwischen ihnen sein. Das meiste Budget ist also die Platzierung von Möbeln aus verschiedenen Zonen "zurück" zueinander. Zum Beispiel, den Essbereich zu trennen.

Wenn Sie Hochschränke, Regale oder Nischen verwenden, können Sie einen Arbeitsbereich, z. B. eine Bibliothek, ein Büro oder eine Kinderecke, voneinander trennen. Mittelhohe Nischen (Bartheke) verteilen den Küchenbereich mit Sitzbereich perfekt. Und die Möbelelemente selbst werden hier für ihren Verwendungszweck aktiv eingesetzt.

  • Bevor mit der Zonierung des Raums begonnen wird, muss im Innenraum des Wohnzimmers das semantische Zentrum hervorgehoben werden - der Punkt, an dem die Interessen aller Familienmitglieder zusammenlaufen.
  • Es ist höchst unerwünscht, mehr als drei Zonen im Wohnzimmer zu verkörpern. Dies ist mit der Anhäufung verschiedener Möbel und Dekorationsgegenstände behaftet.
  • Bei der Verwendung der Zonentechniken dürfen wir nicht vergessen, dass eine der Schlüsselrollen hier dem Licht zukommt. Daher ist es wünschenswert, dass jede der Zonen ihre eigene, für sie einzigartige Lichtquelle hat.
  • Raumteiler benötigen einen großen Wohnraum.
  • Mehrgeschossige Boden- oder Deckenkonstruktionen können ausschließlich für Wohnräume mit hohen Decken verwendet werden.
  • Bei der Rückstellung von Möbelelementen muss der Abstand zwischen ihnen mindestens einen Meter betragen.

Farbe und Licht

Farben und Beleuchtung (künstlich und natürlich) sind äußerst wichtige Elemente im Innenraum des Wohnzimmers. Mit ihrer Hilfe können Sie auf einfache Weise nicht nur Funktionsbereiche auswählen, sondern auch die Gesamtgestaltung des Raums erheblich anpassen.

  

Um die Auswahl der Beleuchtung und der Farben richtig durchzuführen, müssen Sie viele Faktoren berücksichtigen, einschließlich:

  • Hallenbereich;
  • allgemeiner Stil des Raumes;
  • das Vorhandensein von natürlichem Licht und seinen Eigenschaften;
  • Ausrichtung des Raumes relativ zu den Himmelsrichtungen.

Farbpalette

Eine qualitativ hochwertige Auswahl der Farbpalette ist sehr wichtig. Damit kann der Innenraum des Wohnzimmers wesentlich komfortabler werden. Darüber hinaus ist seit langem bekannt, dass die Wahl der Farbe nicht nur die Stimmung eines Menschen beeinflusst, sondern auch die allgemeine Wahrnehmung der umgebenden Welt.

Hier gibt es bestimmte Regeln zu beachten:

  • die Regel "drei": Verwenden Sie bei der Auswahl der Farben nicht mehr als drei Hauptfarben;
  • dunkle Töne kaschieren perfekt Mängel und reduzieren den Platzbedarf optisch;
  • Licht - Frische schenken;
  • mehrfarbige Wände sollten einen dominanten Farbton enthalten;

  • Das Farbschema in der Wohnraumgestaltung richtet sich nach der Richtung, in die die Fenster „schauen“.
  • Wenn die Wände einen neutralen Farbton haben, nehmen Möbel und Accessoires hellere auf.
  • der Boden und die Decke schmücken in keiner Weise dasselbe;
  • warme Töne im Innenraum des Wohnzimmers mit der Kälte zu kombinieren ist höchst unerwünscht.

Geheimnisse der richtigen Beleuchtung

  • Bei der Auswahl der Beleuchtung berücksichtigen sie weniger die Gesamtfläche des Wohnzimmers als vielmehr dessen Form
  • künstliches Licht (im Vergleich zu natürlichem Licht) kann das gesamte Designkonzept drastisch verändern;
  • Bei der Gestaltung des Wohnzimmers wird berücksichtigt, dass die Beleuchtung „dosiert“ ist, insbesondere wenn der Raumbereich groß ist.

  • neben dem allgemeinen licht muss es auch eine lokale beleuchtung geben, deren hauptaufgabe es ist, einzelne objekte zu beleuchten, die akzente im wohnzimmer setzen;
  • weiches Licht Lampen schaffen eine angenehmere Atmosphäre;
  • Einer der Vorteile der Beleuchtung ist die Fähigkeit, innere Mängel zu verbergen.
  • Mit der mehrstufigen Beleuchtung können Sie die Lichtmenge in jedem Fall anpassen.
  • Variationen des Beleuchtungsthemas erzeugen perfekt den visuellen Effekt einer räumlichen Aufteilung.

Wir kümmern uns um das Füllen

Определившись с общей стилистикой и функциональной разбивкой центральной комнаты, выбрав цветовую палитру и освещение, переходят к последнему этапу в дизайне гостиной - ее наполнению. Häufig ist dieser Teil der Kosten bei der Gestaltung des zentralen Raums im Haus am teuersten. Daher sollte die Auswahl der Elemente für die Dekoration des Wohnraums bewusst erfolgen.

Möbel und Textilien

Die Auswahl der Möbel sollte auf der Grundlage des allgemeinen Raumkonzepts getroffen werden, das in der ersten Phase der Innenraumgestaltung ausgearbeitet wurde.

Wenn wir über die Anordnung sprechen, dann werden Möbelstrukturen entlang der Wandlinien von erfahrenen Designern nicht empfohlen: Dies ist ein Relikt der Vergangenheit.

Wohnzimmer - ein Raum, der so gestaltet ist, dass der maximale Komfort und die komfortable Kommunikation der Personen, die sich darin aufhalten, gewährleistet werden. Daher ist es am besten, die Möbel im zentralen Raum einer menschlichen Wohnung zu platzieren und zu experimentieren, um Inseln von bescheidener Größe für eine bessere Entspannung und eine engere Kommunikation zu schaffen.

Qualitativ ausgewählte Textilien tragen nicht nur zur Entspannung bei, sondern sind auch maßgeblich für die ästhetische Komponente des Raumes verantwortlich. Weiche Decken, Kissen oder Vorhänge erfüllen neben ihren regulären Aufgaben auch dekorative Funktionen. Wählen Sie sie in voller Übereinstimmung mit dem zuvor ausgewählten Stil.

Haushaltsgeräte und Zubehör

Wenn wir über Hi-Tech- oder Techno-Stile sprechen, wird es auf jeden Fall gut aussehen, sie mit moderner Technologie zu füllen. Alles ist viel komplizierter, wenn das Konzept des zentralen Raums im Haus in historischen Motiven aufrechterhalten wird. Es ist unwahrscheinlich, dass eine solche Integration dem Wohnzimmer eine innere Harmonie verleiht.

Sie können natürlich die Technik verwenden, die unter der gewünschten Designrichtung stilisiert ist. Oft handelt es sich dabei um Premium-Modelle, die teuer sind, aber nicht immer den Erwartungen entsprechen. Daher ist es am besten, eine seiner Maskierungstechniken zu verwenden. Zum Beispiel Vorhangvorhänge, die mit Stuck bedeckt sind, in Form eines Bildes oder eines Kamins.

Es ist sehr wichtig, die richtigen Akzente zu setzen, um Ideen für die Wohnzimmergestaltung in ein einziges Bild des Innenraums zu integrieren. Die Hauptrolle dabei spielt das Zubehör. Sie können wie der Rest des Inhalts nicht gegen das Gesamtkonzept des Raumes verstoßen. Außerdem ist es sehr wichtig, sie nicht zu übertreiben, wenn sie mit Platz gefüllt werden.

Sehen Sie sich das Video an: Modern living room interior design 2019 Stylish Living Room Decorating Ideas (Februar 2020).

Lassen Sie Ihren Kommentar